Willkommen Unser Restaurant Speisen und Getränke Veranstaltungen Veranstaltungskalender Bestellservice Der schnelle Weg zu uns Der Meissner stellt sich vor Kontakt und Impressum

Berggasthof Hoher Meissner
Hoher Meissner1
37235 Hessisch Lichtenau

Telefon: 05602-2409
Telefax: 05602-70383


E-Mail: berggasthof-meissner@t-online.de

Internet:www.berggasthof-hoher-meissner.de

Öffnungszeiten im Winter
von November bis März:
Samstags, Sonntags, Feiertags und während

der hessischen Schulferien ab 11.00 Uhr

Öffnungszeiten im Sommer:

von April bis Oktober:

Dienstag bis Sonntag ab 11.00 Uhr

Montag ist Ruhetag

Der Meissner stellt sich vor (1)

Der Naturpark

wurde 1962 mit dem Ziel gegründet, eine Verbindung zwischen Mensch und Natur herzustellen. Er soll – auch aus touristischer Sicht – einen Brückenschlag bilden zwischen Naturschutz und Nutzung der Natur. Dabei ist es eine wichtige Aufgabe, die Menschen – durch gezielte Anlage von Wanderinfrastruktur – im Park zu lenken und für die Natur zu sensibilisieren.


Die Naturparkfläche umfasst neben dem Meißner und dem Kaufunger Wald  auch die Söhre nahe Kassels und  große Teile des Werratals.


Der Meißner

ist ein Tafelberg und gilt mit seinen 754 m ü.NN als „König der nordhessischen Mittelgebirge“. 1913 trafen sich mehrere Tausend Jugendliche auf dem Berg zum Freideutschen  Jugendtag. Seit diesem Ereignis (diesem hohen Fest) trägt der Meißner den Zusatz „Hoher“ Meißner. Mit 930 ha ist der Meißner das drittgrößte Naturschutzgebiet in Hessen. Darüber hinaus ist er mit seinem Vorland Teil eines bedeutenden FFH- Gebietes und damit Teil des europäischen Naturschutzgebietes „Natura 2000“. Neben artenreichen Block- und Schluchtwäldern mit eingesprengten Blockmeeren an den Flanken, finden sich auf dem Plateau des Meißners artenreiche Borstgrasrasen als Relikte großflächiger Weidewirtschaft

Seite 1 I 2 I 3 I 4 I 5

weiterlesen >>>